Robert Bruno 

1981 Mitglied von KARK Kung Fu jetzt SKEMA Verband 

1986 -1989 Instruktor in Oerlikon

1989 WM-Teilnahme in den USA / Kung Fu

1989 Eröffnung eigene Schule an der Kasernenstrasse 10 in Bülach

1993 Umzug an die Solistrasse 25 in Bülach

2001 WM-Teilnahme in China / Tai Chi

2001 in Zug
Kinder Trainingsprogramm eingeführt.
Neue Chum Kiu Techniken eingeführt.
Neue Eskrima Techniken eingeführt.
 
2013
Chi Sao Lernmethode entwickelt.
Neue Handbefreiungen entwickelt.
5 Ellenbogen Technik entwickelt.
Bein Feger Techniken entwickelt.
Eskrima Fluss Übung entwickelt.

2015 Umzug an die Bramenstrasse 11 in Bachenbülach

2020
Eskrima Pocking Stick Form entwickelt.
 
2021 Gründung der SMART-Academy swiss martial art

SKEMA Energie & Kampfkunstakademie Bachenbülach seit 1989 geleitet von Robert Bruno (Inhaber).

Das Jahr 1981

1981 hat mich diese Kampfkunst zu sich gerufen, in Kloten bei der damaligen KARK. Der Trainingsraum war bei der Chemischen Reinigung an einer Seiten Strasse. Die Trainings waren steht's sehr gut besucht, wir waren eine bunt zusammengewürfelte Gruppe aus diversen anderen Sportarten wie, Fussball, Hockey, Judo, Karate, Handball, Schwimmen usw. viele wollten in dieser Zeit die Kampfkunst nach Bruce Lee erlernen. (So war der Slogan).

Die Zeit verging und wir zogen um nach Oerlikon in eine neue Lokalität, es kamen spannende Momente in den 80er Jahren, die damaligen Instruktoren gingen mit Sifu R. Krauer (Sunny Kamay) nach Taiwan an die open Weltmeisterschaft im Kung Fu.

Das Jahr 1989

1989 eröffnete ich meine eigene Kampfkunstschule in Bülach an der Kasernenstrasse 10, dort trainierten wir bis 1993, danach zogen wir in Bülach an die Solistrasse 25 bei der damaligen Sulzer (Bülach Guss), wo wir bis 2015 unser Domizil hatten.   

Das Jahr 2015

Da ab 2015 die Bülach Guss komplett abgerissen und zu einem Wohnquartier umfunktioniert wurde, mussten wir nach 22 Jahren ein, anderen Ort für unser Training suchen. Nach zweijähriger suche habe ich dann auch eine geeignete Räumlichkeit in Bachenbülach gefunden. Der Umbau und das Einrichten der Schule hate viel Herzblut und Einsatz gefordert. Mein Dank gilt allen Helfer die tatkräftig mitgeholfen haben. Karin Manganiello, Emanuel Steinhauer, Ralph Dinkel, Stefan Brecht, Sarah und Urs Siegfrid, Erwin Böni, Paolo Nicefarro, Simion Krull, Michael Bruno, Michel Übelhart, Donato Pinto, Michael Schweizer, Joe Maranski, Jose Botanch, Valentino Vinzens. 

Im September 2015 war dann auch die Eröffnung am jetzigen Standort an der Bramenstrasse 11 in Bachenbülach.

Rückblick   

Mein persönlicher Werdegang ist geprägt mit vielen Aufenthalten im TRT in den Philippinen, ab 1993 bis 2001 regelmässig mehrere Monate am Stück, danach zwischen 2 bis 3 Wochen pro Jahr bis ins 2017. Es war für mich immer eine spezielle Zeit mit viel lernen und Selbsterfahrung auf diversen Ebenen, ich kann es jedem empfehlen in seinem Leben auch mal etwas anderes zu machen als nur die vorgeschriebenen Abläufe.  

Mein Dank gilt:

SiFu R. Krauer (Sunny Kamay) 
Allen Instruktoren und Schüler, die mich immer sehr gut inspiriert haben und mir Möglichkeiten aufzeigten was noch mehr in einem steckt.
Herzlichen Dank
 
Robert Bruno

 

Mein Credo ist:

Gib niemals auf!

Sei Dich selbst!  

Tue das, was Du gerne machst!

Tue das, was Dir Freude bereitet!

Tue das, was Notwendig ist!

Dann gib es weiter an Andere!

 

Eigenes

Ich persönlich praktiziere immer noch aktiv, feile die Techniken und entwickle die Art der Selbstverteidigung in mir noch weiter. Kampfkunst ist ein treuer Begleiter, Sie ist nicht nur beschränkt auf die äusseren Aktivitäten, sondern bewegt auch den inneren Zustand, dass Wohlergehen den Ausgleich die körperliche Verfassung,

Mentales und Emotionales Gleichgewicht dies sind Schlüssel Erlebnisse, die man dadurch Erfahren kann.

Mein Team und ich Arbeiten weiter an diversen Methoden, um diese Kampfkunst noch effizienter auf die heutige Zeit anzupassen. Die Entwicklung einer neuen Chi Sao Lernmethode, die es einem ermöglicht einfacher und schneller die Gefühle und drücke besser zu verstehen und umzusetzen, dies beginnt schon ab der ersten Lernstufe und baut sich kontinuierlich auf.

Ebenso im Stockkampf gibt es diesen technischen Support, dieser beginnt aber erst wenn man den Stock schon gut beherrscht. Eine spezielle Stock Drill Form die man auch gleich direkt mit einem Trainingspartner umsetzen kann.  

Das Jahr 2021

Austritt aus dem Verband am 01.05.2021 nach 40 Jahren intensiver Arbeit im SKEMA Verband habe ich mich entschlossen, den eigenen Weg zu gehen, zusammen mit der Schule Winterthur und Frauenfeld sind wir ein starkes Trio mit viel Erfahrung in der Kampfkunst und Gesundheit im alltäglichen Leben.

Die Gründung der SMART-Academy swiss martial art